Navigation

Service-Navigation

Suche


Inhaltsbereich

Pressemitteilung 93/2020 vom 12.02.2020

18. Februar 2020: Workshop zu digitaler Beteiligung im Landtag

Formen digitaler Partizipation sind in aller Munde – ganz gleich ob Online-Petition, Diskussionsplattform oder schlicht die Beteiligung am öffentlichen Diskurs durch soziale Medien. Teile der Wissenschaft und politischen Praxis sehen digitale Beteiligungsformen als vielversprechendes Mittel gegen Institutionenskepsis sowie Parteienverdrossenheit und für mehr demokratische Teilhabe an. Nicht selten fehlt es jedoch an einer effektiven Verbindung mit dem parlamentarischen Raum. Vor diesem Hintergrund laden der Niedersächsische Landtag und die Niedersächsische Landeszentrale für politische Bildung am 18. Februar 2020 gemeinsam zu einem Workshop mit dem Titel „Was braucht es für gute digitale Beteiligung?“ in den Landtag ein.

Ab 10 Uhr werden junge Vertreterinnen und Vertreter des Ehrenamts sowie der Freien Jugendarbeit aus ganz Niedersachsen eine gemeinsame Sicht auf Möglichkeiten, aber auch Probleme digitaler Beteiligung erarbeiten. Im Austausch mit Abgeordneten soll eine parlamentarische Perspektive auf digitale Beteiligung diskutiert werden.

Ulrika Engler, Direktorin der Landeszentrale für politische Bildung: „Demokratie lebt davon, dass möglichst viele Menschen das Zusammenleben gestalten und mitbestimmen. Gerade in der digitalen Welt bieten sich zahlreiche neue Möglichkeiten für Jugendliche und junge Erwachsene. Der Austausch über Grenzen und Chancen digitaler Beteiligung zwischen Jugend und Parlament ist dabei grundlegend für die Entwicklung eines gemeinsamen Verständnisses guter digitaler Beteiligung.“

Landtagspräsidentin Dr. Gabriele Andretta: „Es gibt diverse, vielversprechende digitale Ansätze, unsere Demokratie zugänglicher, verständlicher und partizipativer zu gestalten. Der Workshop wird Gelegenheit bieten, ein gemeinsames Verständnis von guter digitaler Beteiligung zu entwickeln – und Anknüpfungspunkte an die etablierten parlamentarischen Abläufe zu diskutieren.“

Vertreterinnen und Vertreter der Medien sind eingeladen, über die Veranstaltung zu berichten. Um eine Anmeldung unter wird gebeten.

Folgender zeitlicher Ablauf ist vorgesehen:

Leibniz-Saal des Niedersächsischen Landtages

10.00 Uhr: Begrüßung
Dr. Gabriele Andretta, Landtagspräsidentin
Ulrika Engler, Direktorin der Landeszentrale für politische Bildung

10.20 Uhr: Keynote
Frank Segert, Jugend.Beteiligen.Jetzt

10.40 Uhr: Workshop-Phase I

12.00 Uhr: gemeinsames Mittagessen

12.45 Uhr: Workshop-Phase II

14.00 Uhr: Präsentation der Ergebnisse

~ 15.00 Uhr: Ende der Veranstaltung


Zurück

Darstellung anpassen

Schriftgröße: kleine Schriftgröße mittlere Schriftgröße große Schrift
Farbkontrast: normaler Farbkontrast Farbkontrast umkehren

Weiterführende Informationen

Corona-FAQ

FAQ - Die häufigsten Fragen zum Thema

Aktuelle Informationen zum Stand der Corona-Lage finden Sie auf der Internetseite des Niedersächsischen Gesundheitsministeriums


RSS-Feed

Icon für RSS Feed

Pressemeldungen der Fraktionen

SPD

CDU

B90/Die Grünen

FDP

AfD

Landespressekonferenz Niedersachsen (LPK)

Logo der Landespressekonferenz